English

Die Küche des Vizepräsidenten von Nigeria

Wenn hochrangige Politiker ihre Gäste bewirten, dann muss alles top sein. Bei diesem Auftrag waren wir nach Nigeria eingeladen, beim Vizepräsidenten Abubakar in einem seiner Privathäuser. Zu installieren war hier das komplette Programm: Von der Haube bis zur Lüftung haben wir alles gemacht, einschließlich sanitär und Elektroanschlüsse. Insgesamt neun Schweißnähte waren zu machen.

Um es nicht zu einfach zu machen, habe ich die ersten 10 Tage alleine gearbeitet – das Visa meines Sohnes war nämlich nicht gekommen. Wände und Maße stimmten nicht, und so war nicht genug Platz für den MKN-Dämpfer mit Untergestell. Das haben wir passend gemacht, wie auf den Bildern zu sehen. Auch ein Tisch war vergessen worden. Dafür haben wir kurzerhand einen Zwischenboden zum Tisch umgebaut. Allen widrigen Umständen zum Trotz sind wir zwei Stunden vor Abnahme fertig geworden.

Gefeiert haben wir bei einer Buschwanderung und anschließendem Grillen am Usman-Damm.